Kantonsspital
Glarus

Primarschulhaus
Obstalden

Realschulhaus
Obstalden

Objektbereich

Mittelpunktschule
Obermarch
Buttikon
Turnhalle
Sportzentrum
Filzbach

Kirche
Oberurnen










Kirche
Obstalden

Wohnhaus
Obstalden

Bahnhof
Altstätten

Fassaden


Primarschulhaus
Obstalden

Wohnhaus
Obstalden
Alte
Hammerschmiede
Mühlehorn








Hotel
Mürtschenstock
Filzbach

Wohnhaus
Filzbach
Gasthaus
Hirschen
Obstalden

Wohnhaus
Ennenda
Restaurant
Bahnhof
Nidfurn

Wohnhaus
Obstalden

Zaunplatz
Glarus
Parkhotel
Schwert
Weesen
Restaurant
Sonnegg
Glarus
Fassaden-
beschriftung
Filzbach

Wohnhaus
Mühlehorn

Geschäftshaus
Glarus
Fensterläden
Kant.bank
Glarus

Geschäftshaus
Glarus

Firmengebäude
Filzbach

Ref. Kirche
Schwanden

Ref. Kirche
Matt

Kath. Kirche
Oberurnen









Schulhaus
Filzbach

Foyer ohne
Tageslicht

Treppenhaus
in Privathaus

Innenraum



Cheminée in Privathaus


Treppenhaus

Treppenhaus
in Privathaus

Raumtrennung
in Privathaus

Schlafraum
in Privathaus

Cheminée
in Privathaus

Wohnraum
in Privathaus

Cheminée
in Privathaus

Treppenhaus
in Privathaus

Eingang Privat
Ennenda

Cheminée Privat
Ennenda

Stube
Ennenda

Schlafzimmer
Ennenda

Bad
Ennenda

Privat
Uznach


Durchblick
Loftwohnung-
Detail
Richterswil
Loftwohnung-
Detail
Richterswil

Privat
Uznach

Privat
Uznach

Privat
Uznach

Keller Privat
Riedern

Sauna Privat
Riedern

Privat
Riedern

Neubau privat
Riedern

Neubau Privat
Riedern

Korridor Privat
Riedern








Spritzlackierung
Sportzentrum
Filzbach
Spritzlackierung
Sportzentrum
Filzbach

linth-arena sgu
Näfels

Beschriftungen

Fassaden-
beschriftung
Glarus
Parkhotel
Schwert
Weesen
Fassaden-
beschriftung
Filzbach









Objekt
Auftraggeber
Kunde
Architekt
Bauleitung
Ausführung
MS Quinten Schiffsbetrieb Walensee AG Schiffsbetrieb Walensee AG

Innere Malerarbeiten, Tapeziererarbeiten

2008
Cornetto AG
Fabrikationsgebäude
Cornetto AG Cornetto AG
Glarus
2008
Haus Hug
Glarus
Glarner Kantonalbank Glarner Kantonalbank 2007
Wiese 8, Mitlödi
Sanierung MFH
Fritz Trümpi
Mitlödi
2007
Hotel Kerenzerberg
Filzbach
Kanton Zürich
Hochbauamt
Baudirektion Kanton Zürich
Zürich
2007
Café Cornetto Cornetto AG Cornetto AG
Glarus
2007
Sportzentrum Kerenzerberg
Kraftraum
Kanton Zürich
Hochbauamt
Baudirektion Kanton Zürich
Zürich
2007
Parkhotel Schwert
Weesen
Hotel Schwert + Walensee AG Gastro Generalplanung
Kriens
2007
Hauptstrasse 36
Glarus
NILE Trading NILE Trading 2007
Rathaus Glarus
Büroumbauten
Land Glarus Aschmann Ruegge Architekten
Glarus
2006
MFH Wiesgasse
Mollis
Aschmann Ruegge Architekten Aschmann Ruegge Architekten
Glarus
2006
Lerchengut
Netstal
Elggis Kraft AG Aschmann Ruegge Architekten
Glarus
2006
Netstal Maschinen AG Netstal Maschinen AG TBF-Marti AG 2006
Schwärzistrasse Näfels
Büroumbauten
Debrunner AG Debrunner AG
Näfels
2006
linth-arena sgu linth-arena sgu Waeber Deckenmann GmbH
Lachen
2003-2005
Proto Chemicals
Bodenbeschichtung
Proto Chemicals Proto Chemicals AG
Mitlödi
2004
Sportzentrum Kerenzerberg
Renovation Unterkünfte
Kanton Zürich
Hochbauamt
Baudirektion Kanton Zürich
Zürich
2003
Kantonssprital Glarus
Haus 3
Land Glarus Baudirektion Bruno + Marco Agenti
Bauleitungsbüro
Kantonsspital Glarus
2003
Altersheim Büeli
Ennenda
Fürsorgegemeinde Ennenda Herbert Oberholzer
Architekturbüro
Rapperswil
2002-2003
Sportzentrum Kerenzerberg
Sanierung Hallenbad
Kanton Zürich
Hochbauamt
Baudirektion Kanton Zürich
Zürich
2002
Kantonsspital Glarus
Haus 6
Land Glarus Baudirektion Bruno + Marco Agenti
Bauleitungsbüro
Kantonsspital Glarus
2002
Wiesli 7, Glarus Evang. Landeskirche Kt. Glarus Erich Leuzinger
Büro für Architektur & Altbausanierung
8750 Glarus
2002
Adlergut 5 und 7, Glarus La Suisse Versicherungen Claudio Conte
Architekturbüro
2002
Kantonsspital Glarus
Haus 1
Land Glarus Baudirektion Bruno + Marco Agenti
Bauleitungsbüro
Kantonsspital Glarus
2001
Mittelpunktschule Obermarch, Buttikon Bezirk March, 8853 Lachen BSS Architekten
Schwyz
2001
Mühle Schwanden Kindlimann & Co. Kindlimann & Co.
8762 Schwanden
2001
Pfarrhaus Ost, Glarus Kirchgemeinde Glarus-Riedern Kirchgemeinde Glarus-Riedern
8750 Glarus
2001
Berufsschule Ziegelbrücke Land Glarus Baudirektion Argenti Planung+Bauleitung
8753 Mollis
2001
Migros Glarus Genossenschaft Migros Zürich Energie u. Haustechnik Weber
8105 Regensdorf
2001
Sportzentrum Kerenzerberg
Korridore UG / Nasszellen
Theorieraum 1 / Mehrzweckraum
Kanton Zürich Hochbauamt Baudirektion Kanton Zürich
Hochbauamt Baubereich 1
8090 Zürich
2000
Bahnhof Glarus
Wartesaal / WC-Anlage
SBB AG, Bern Hauser + Marti
dipl. Architekten ETH/SIA
8750 Glarus
2000
Liegenschaft Baer, Glarus Land Glarus Baudirektion Land Glarus, Baudirektion
8750 Glarus
2000
Bahnhof Glarus
Tourismusinfo
SBB AG, Bern Hauser + Marti
dipl. Architekten ETH/SIA
8750 Glarus
2000
Forbo Ennenda
Neubau Teppichlager
Zschokke AG, Chur Zschokke AG Generalunternehmung
7004 Chur
2000
Schulhaus Bilten Schulgemeinde Bilten Argenti Planung+Bauleitung
8753 Mollis
2000
Hotel Rössli, Filzbach Kanton Zürich Hochbauamt Baudirektion Kanton Zürich
Hochbauamt Baubereich 1
8090 Zürich
2000
Kirche Niederurnen Ref. Kirchgemeinde
Niederurnen
Ref. Kirchgemeinde
Niederurnen
2000
Kirche Obstalden
Glockenstuhl
Ref. Kirchgemeinde
Obstalden - Filzbach
Ref. Kirchgemeinde
Obstalden - Filzbach
2000
Kantonsspital Glarus
Haus 4.1
Land Glarus Baudirektion Bruno + Marco Agenti
Bauleitungsbüro
Kantonsspital Glarus
2000
Sportzentrum Kerenzerberg
Sanierung Hallenbad
Kanton Zürich Hochbauamt Oetiker Architekten
8060 Zürich
1999
Bahnhof Glarus
Bahnhofbuffet / Reisebüro
SBB AG, Bern
I-AM Filiale Ost
Argenti Planung+Bauleitung
8753 Mollis
1999
Kantonsschule Glarus Land Glarus Baudirektion Hauser + Marti
dipl Architekten ETH / SIA
8750 Glarus
1999
Kantonsspital Glarus
Haus 4.0 / 4.2 / 5.0
Land Glarus Baudirektion Bruno + Marco Agenti
Bauleitungsbüro
Kantonsspital Glarus
1999
Parkhotel Schwert, Weesen Hotel Schwert + Walensee AG Gastro Generalplanung
6010 Kriens
1999
Ref. Pfarrhaus, Glarus Kirchgemeinde Glarus-Riedern Büro für Architektur & Altbausanierung
8750 Glarus
1999
Realschulhaus Obstalden Schulkreis Kerenzen-Mollis Leuzinger + Partner AG
8750 Glarus

Dekorative Malerarbeiten, Farbkonzept

2001
Parkhotel Schwert, Weesen Hotel Schwert + Walensee AG Herr Donath Anhorn
8872 Weesen
2001
Rathausplatz Glarus Rentenanstalt Rentenanstalt / Swiss Life
8750 Glarus
2001
Allmeind 16, Riedern Herr Samuel Marti Willi Schriber dipl. Arch HTL
8752 Näfels
2000
EFH kleiner Markstein Susanne Neuenschwander
Emil Küng
Susanne Neuenschwander
Emil Küng
8758 Obstalden
2000
EFH Diggen, Mollis Fam. Zobrist Rudolf u. Susi Zobrist
8753 Mollis
2000
EFH Rautiweg 1, Glarus Herr Thomas Hämmerli Herr Thomas Hämmerli
8750 Glarus
2000
Restaurant Sonnegg, Glarus Herr Hans Hauser-Honegger Restaurant Sonnegg
8750 Glarus
1999
Hotel Römerturm, Filzbach Hotel Römerturm Filzbach Hotel Römerturm
8757 Filzbach
1999
2000
Sportzentrum Kerenzerberg
Personalhäuser
Kanton Zürich Hochbauamt Baudirektion Kanton Zürich
Zürich

Fassaden-renovationen

2008
Sonnenhügelstrasse 25
Glarus
R. und T. Gisler
Glarus
2008
Ref. Pfarrhaus
Glarus
Kirchgemeinde Glarus Architekturbüro Kurt Zweifel
Glarus
2008
Wachthaus Süd
Glarus
Land Glarus Architekturbüro Claudio Conte
Glarus
2007
Pfarrhaus Matt Kirchgemeinde Matt Kirchgemeinde Matt
Matt
2007
Schiltstrasse 1
Glarus
Baugenossenschaft Glarus Baugenossenschaft Glarus
Glarus
2006
Abläsch 10 und 12
Ennenda
J. und S. Mächler
Enneda
2006
EFH Riedernstrasse
Glarus
Herr Dr. Ludwig Büsser Architekturbüro Gerhard Truttmann
Mitlödi
2006
Villa Flora
Glarus
Vermögensverwaltung F. Jakober
Glarus
2005
Rest. Sonnegg
Glarus
Hans Hauser, Rest. Sonnegg
Glarus
2005
Terrassenhaus Sonnenhügel
Fensterrenovation
Land Glarus Baudirektion Land Glarus Baudirektion
Glarus
2004
Sportzentrum Kerenzerberg
Renovation Fensterfront
Kanton Zürich Hochbauamt Baudirektion Kanton Zürich
Zürich
2004
Villa Flora, Glarus F. Jakober Vermögensverwaltungs AG
Ennenda
2004
Buchholzstr. 34, Glarus Karl Stüssi AG Karl Stüssi AG
8750 Glarus
2002
Mühle Schwanden Kindlimann & Co. Kindlimann & Co.
8762 Schwanden
2001
Geschäfts- und Medienhaus Kant. Sachversicherung, Glarus Hauser + Marti
dipl. Architekten ETH/SIA
8750 Glarus
2001
Hintere Villastr., Ennenda Herr Martin Leuzinger Herr Martin Leuzinger
8755 Ennenda
2001
Kantonsspital Glarus
Haus 1
Land Glarus Baudirektion Bruno + Marco Agenti
Bauleitungsbüro
Kantonsspital Glarus
2001
Zaunstr. 1
Glarus
Mawidor AG Frau Marianne Widmer
8750 Glarus
2000
Chalet Unteralter, Filzbach Glarner Kantonalbank Glarner Kantonalbank
8750 Glarus
2000
EFH Oberdorf, Mühlehorn Herr Alfred Vögeli Herr Alfred Vögeli
8700 Küsnacht
2000
Hotel Mürtschenstock Herr Jakob Kamm-Schrepfer Hotel Mürtschenstock
8757 Filzbach
1999
Liegenschaft Baer, Glarus Land Glarus Baudirektion Land Glarus, Baudirektion
8750 Glarus
1998
Kirche Schwanden Kirchgemeinde Schwanden Güttinger Planung + Bauleitung
Glarus

Denkmalpflege, Fassaden-renovation

2005
Brunner-Haus
Glarus
Land Glarus Baudirektion Land Glarus Baudirektion
Glarus
2004
Kirche Oberurnen Kirchgemeinde Oberurnen Stucki + Steiner
Architekturbüro
Glarus
2004
Kirche Matt Kirchgemeinde Matt-Engi Kurt Zweifel
Architekturbüro
Glarus
2003
Kirche Obstalden Kirchgemeinde Obstalden-Filzbach Hauser + Marti
Architekturbüro
Glarus
2002
Höfli
Obstalden
Herr Peider C. Jenny Herr Peider C. Jenny
8758 Obstalden
1999
Alte Hammerschmiede
Mühlehorn
Herr Thomas Hösli Stiftung alte Hammerschmiede
8874 Mühlehorn
1996
ARA Küblis Betosan AG Betosan AG
Winterthur

Betonschutz-anstriche, Betonschutzsysteme

2006
Kantonsschule Nuolen Betosan AG Betosan AG
Winterthur
2005
Swiss Re Rüschlikon Betosan AG Betosan AG
Winterthur
2005
Schwimmbad Effretikon Betosan AG Betosan AG
Winterthur
2005
Schwimmbad Fischenthal Betosan AG Betosan AG
Winterthur
2005
Lavoitobelbrücke Tamins Betosan AG Betosan AG
Winterthur
2004

Unser eigenes Firmengebäude

Das Farbkonzenpt

Ziel der Farbgebung war, die Nutzung des Gebäudes von aussen (und auch innen) "lesbar" zu machen. Ein Malergeschäft hat mit Farben zu tun. So war es für uns eine klare Vorgabe, das Gebäude auch farbig zu gestalten. Wir haben uns übrigens für den Werkstoff Holz entschieden, da er im Gegensatz zu Sichtmauerwerk, Metall- oder Eternitoberflächen einen Schutzanstrich vom Maler erfordert und renoviert werden kann.
Von solchen Oberflächen leben wir.

Die Fassade

Der linke, querstehende Trakt ist in einem kräftigen, aber nicht knalligen Blau gestrichen, da sich hierin das Büro und das Farblager befindet. Blau ist eine Farbe des Kopfes, steht für Planung und Rationalität, was der Nutzung dieses Gebäudeteils entspricht.

Der mittlere Teil, der neben der Durchfahrt die Garderobe, den Vorbereitungsraum und das Spritzwerk beinhaltet, ist mit einem dunklen Rot gestaltet, da Rot die Farbe der Aktivität ist und somit den Produktionsräumen und der Durchfahrt sehr gerecht wird.

Der dunkelgraue Teil schliesst das Gebäude nach rechts ab. Grau ist zurückhaltender und unwichtiger als die bunten Farben. In diesem Trakt befinden sich das Gerüstlager, der Lösungsmittel- und der Technikraum. Der graue Bereich wird nicht geheizt und ist neben der Farbe auch durch die Formensprache untergeordnet, indem das markante Fensterband vom roten und blauen Teil hier nicht weitergezogen wurde.
Die linke Wand der Durchfahrt, die Büro und Farblager abgrenzt, ist innen ebenfalls dunkelblau in einer Lasurtechnik gestaltet, so dass die Fassade in die Durchfahrt optisch hinein läuft und die Architektur auch innen klar lesbar bleibt.

Die Innenräume

In der logischen Konsequenz ist auch die Rückseite dieser Wandscheibe im Büro und Farblager blau lasiert.
Im Büro wurde der Blauton etwas aufgehellt, da in diesem Raum viel Zeit verbracht wird und er nicht zu schwer wirken sollte.
Die gegenüberliegende Wand ist orange lasiert. Diese Wand bildet das Pendent und den Ausgleich zur blauen Wand. Orange ist eine aufgeschlossene und anregende Farbe. Ihre Wärme verbreitet eine angenehme Arbeitsatmosphäre. Da beide Farben sehr intensiv sind, sind sie so platziert, dass sie nicht gleichzeitig gesehen werden.
Die rechte Wand der Durchfahrt nimmt ebenfalls das Fassadenthema nach innen.
Hinter der roten Wand befinden sich die Garderobe und die Toiletten.
Ursprünglich war die Rückseite der roten Durchfahrtswand ebenfalls rot geplant. Für einen Pausenraum wäre die Kombination rot/schwarz aber etwas unangenehm gewesen. Ein Pausenraum sollte sich auch klar von den Arbeitsräumen absetzen, so dass wir das Orange aus dem Büro zitiert haben. Orange eignet sich auch durch die spezifische Farbwirkung für diesen Raum, da es appetitanregend ist und die sozialen Themen wie Kommunikation und Geselligkeit fördert.
Die gegenüberliegende Wand ist mit zwei verschiedenen Grautönen (silber und antrazith) zwar unbunt, sie wirkt aber durch die Wickeltechnik belebt und verleiht dem Raum eine edle Optik.
Die Toiletten sind aussen wie innen farblich differenziert und sehr speziell beschriftet.
Der Vorbereitungsraum hat eine gelbe Rückwand erhalten, da er keine Fenster besitzt und auf diese Weise „sonnig“ wirkt.


zur Startseite